Menu
27.07.2016 | Dr. Nathan Kundtz

KYMETA - Wie Metamaterial die Welt verändern wird

Diese Technologie wird zum Gamechanger. Durch Metamaterial können alle Menschen weltweit mit Internet versorgt werden. Wir sprechen von der vermutlich größten Markteroberung aller Zeiten. Awardgewinner Nathan Kundtz spricht über seinen Weg, mit Metamaterial die Welt zu verändern.

Nathan Kundtz ist einer der weltweit führenden Entwickler sogenannter Meta-Materialien. Diese haben unter anderem die Eigenschaft, Strahlen um sich herum biegen zu können. Sie wurden ursprünglich für das Militär entwickelt, das die Vision verfolgte, auf diese Weise ihre Panzer und Raketen unsichtbar zu machen. Tatsächlich ist es möglich, mit Meta-Material Dinge unsichtbar zu machen. Allerdings funktioniert dies nur mit sehr kleinen Gegenständen.

 

Nathan Kundtz hat die ungewöhnliche Eigenschaft dieses Meta-Materials genutzt, um eine andere Branche zu revolutionieren: Den Mobilfunk und die Datenübertragung. Denn Kymeta baut Antennen, die einen unterbrechungsfreien Breitband-Satellitenempfang mit hohen Datenraten versprechen. Das Produkt namens mTenna™, das der Elektroingenieur und promovierte Physiker in seinem Unternehmen in der Nähe von Seattle entwickelt, ersetzt herkömmliche Satellitenschüsseln durch eine tragbare flache Antenne. Deren elektronische Steuerung ist darauf ausgelegt, sich immer neu auf einen passenden Satelliten auszurichten.

 

Das bedeutet schnelles und leistungsstarkes Netz zu jeder Zeit und von jedem Punkt der Erde aus – zum einen unterwegs im Flugzeug, in Zügen, Autos oder auf der Kreuzfahrt, zum anderen in infrastrukturschwachen Weltgegenden. Damit besteht die Chance, Milliarden von Menschen mit Internetzugang zu versorgen, die bis dato davon abgeschnitten sind. Für diese Menschen öffnet sich damit die Tür zu einer neuen Welt: Informationen, Bildung und Kommunikation werden demokratisiert.

 

Zugleich erschließt sich mit „The other 3 Billion“ für die weltweite Wirtschaft ein neues Marktsegment, wie es gigantischer nicht sein könnte. Wir sprechen möglicherweise von der größten Demokratisierung und Markterschließung aller Zeiten, mehr als zehnmal größer als der Mauerfall und Zusammenbruch des Ostblocks.

 

Erleben Sie weitere visionäre Speaker live und open-air auf dem 2b AHEAD Zukunftskongress am 20. und 21. Juni 2017 in Wolfsburg. Mehr Informationen und Tickets auf: kongress.zukunft.business 

Anzahl Aufrufe:633
Bewertung abgeben:

Schlecht

Geht so

Mäßig

Gut

Sehr gut

Kommentare

Alle Videos zu Zukunftskongress 2016

Jewgeni Tschereschnew Unsere Zukunft als „Bionic Men“
Jewgeni Tschereschnew

Unsere Zukunft als „Bionic Men“

Thomas Sattelberger: Mehr Rebellen in der Chefetage
Thomas Sattelberger

Mehr Rebellen in der Chefetage

Gentherapie für ewige Jugend
Elizabeth Parrish

Gentherapie für ewige Jugend

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK