Menu
01.08.2016 | Florian Gruber

Roadmap Industrie und Supplychain

Wo liegt die Zukunft der industriellen Produktion, wenn sich Wertschöpfungsketten branchenübergreifend und grundlegend verändern, von der Beschaffung bis zu Sales und Aftersales – und zugleich das Veränderungstempo immer weiter steigt? Der T-Systems-Manager Florian Gruber zeichnet die Roadmap Industrie und Supplychain 2026.

Wenn Produkte miteinander kommunizieren können und verschiedene Produkte mit der gleichen Hardware arbeiten, so wird in der Zukunft der Service in den Fokus rücken. Wenn der Käufer Produkte virtuell ansehen und mitgestalten kann, was heißt das dann für die Produktion?

Florian Gruber sprach über die Konsequenzen und Vorteile, die aus transparenter Logistik, robotisierter Fertigung und intelligenter Software entstehen: Bedeuten 40% weniger Personalaufwand ein Kostenersparnis oder ein gesellschaftliches Problem? 

Lassen Sie sich von Florian Gruber die Voraussetzungen und Konsequenzen der immer schneller werdenden Entwicklung erklären.

 

Erleben Sie weitere visionäre Speaker live und open-air auf dem 2b AHEAD Zukunftskongress am 20. und 21. Juni 2017 in Wolfsburg. Mehr Informationen und Tickets auf: kongress.zukunft.business 

Anzahl Aufrufe:608
Bewertung abgeben:

Schlecht

Geht so

Mäßig

Gut

Sehr gut

Kommentare

Alle Videos zu Zukunftskongress 2016

Jewgeni Tschereschnew Unsere Zukunft als „Bionic Men“
Jewgeni Tschereschnew

Unsere Zukunft als „Bionic Men“

Thomas Sattelberger: Mehr Rebellen in der Chefetage
Thomas Sattelberger

Mehr Rebellen in der Chefetage

Gentherapie für ewige Jugend
Elizabeth Parrish

Gentherapie für ewige Jugend

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK