Menu
19.06.2018 | Raimund Bau

Enge Kundenbeziehung statt breitem Markenauftritt

Raimund Bau, CEO von SO1, berichtet in seiner Rede auf dem 17. 2b AHEAD Zukunftskongress über die Reformierung der Markenrolle.

Schon heute lässt sich beobachten, dass die Kundenloyalität Marken gegenüber abnimmt. Dies hängt zum einen mit dem Überangebot an Möglichkeiten und der täglichen Flut an inhaltsleeren Werbebotschaften zusammen, welche den ursprünglichen Kern der Marke verwässern. Doch auch die Anforderungen an die Marke selbst verändern sich. Laut Raimund Bau wird in Zukunft allein der „Customer-Lifetime-Value“ und damit einhergehend die gezielte Abstimmung auf die persönlichen Präferenzen des Kunden den Erfolg einer Marke bestimmen. Demnach sollte das Hauptaugenmerk des Marketings darauf liegen, dem Kunden algorithmisch berechnete und individuelle Angebote in Echtzeit liefern zu können.

Raimund Bau ist fest davon überzeugt, dass Massenvermarktung und Mass-Retailing der Vergangenheit angehören und durch 1-zu-1-Kundenbeziehungenden und den Einsatz Künstlicher Intelligenz abgelöst wird.

Anzahl Aufrufe:231
Bewertung abgeben:

Schlecht

Geht so

Mäßig

Gut

Sehr gut

Kommentare

Alle Videos zu Zukunftskongress 2018

Shruti Malani Krishnan

Data Ownership als universelles Recht

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK