Menu
19.06.2018 | Christa Koenen

Technologische Möglichkeiten vs. Gesellschaft - Treiber der Visionen oder Treiber der Umsetzung?

Gefangen in einer Welt zwischen Sci-Fi und Gestern. So beschreibt Christa Koenen, CIO der Deutsche Bahn AG, auf dem 17. 2b AHEAD Zukunftskongress die aktuelle Lage vieler deutschen Unternehmen.Grund ist die große Asymmetrie zwischen dem, was heute schon technologisch möglich ist, und dem, was tatsächlich in der Wirtschaftslandschaft umgesetzt wird. Vor allem die Investitionsbereitschaft der Unternehmen, aber auch die Akzeptanz gegenüber neuen Technologien spielen für sie in diesem Zusammenhang maßgeblich eine Rolle.Gleichzeitig hebt sie hervor, wie wichtig es in Zukunft sein wird, alte und neue Technologien unter einen Hut zu bringen und in einer Art und Weise zu einem Gesamtbild zu integrieren, das ein nahtloses Erlebnis für jeden Kunden schaffen kann. Um dieses positive Erlebnis bereitstellen zu können, reichen automatisierte Prozesse und veränderte Kommunikationswege allein nicht mehr aus. In der Zukunft wird durch „predictive everything“ das Angebot für den Kunden in all seinen Bewegungen und Präferenzen abgestimmt sein.

Anzahl Aufrufe:265
Bewertung abgeben:

Schlecht

Geht so

Mäßig

Gut

Sehr gut

Kommentare

Alle Videos zu Zukunftskongress 2018

Shruti Malani Krishnan

Data Ownership als universelles Recht

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK