Menu
19.06.2018 | Julian Ranger

The Internet of Me - Angriff auf die Big 5 mit einer revolutionären Privacy by Design

Wenn es um persönliche Daten geht, ist für Julian Ranger, Chairman und Founder von digi.me, klar: "Privatsphäre muss gewährleistet sein."

Immer wieder kommt es bei dem Thema Datenschutz zu neuen Kontroversen. Denn bisher lag der Schwerpunkt des Kundendialogs auf einzelnen Anbietern mit teilweisem Zugriff auf Benutzerdaten, während die Nutzer selbst keine umfassende Kontrolle über ihre eigenen Daten hatten.

Hier setzt die Plattform Digi.me an: Ranger präsentierte in seiner Rede die Entwicklung einer Plattform, mit der Benutzer alle ihre Daten an einem Ort ansehen und verwalten können während Dritte nicht ohne Weiteres Zugriff darauf haben. Digi.me ist eine Art Outlook für persönliche Daten, über das der Nutzer sich beispielsweise mit seinem Konto, Arzt oder Krankenhaus in Verbindung setzen kann. So soll es Nutzern möglich sein, autonom zu entscheiden, wer welche Daten zu welchem Zweck verwenden darf. Dieser Ansatz bietet einen weiteren wichtigen Vorteil für die Anbieter: Mit einem umfassenderen Datenzugriff können sie endlich Lösungen anbieten, die genau auf die Bedürfnisse der Verbraucher zugeschnitten sind.

Anzahl Aufrufe:154
Bewertung abgeben:

Schlecht

Geht so

Mäßig

Gut

Sehr gut

Kommentare

Alle Videos zu Zukunftskongress 2018

Shruti Malani Krishnan

Data Ownership als universelles Recht

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK